Zwischen Erwartung und Erfüllung

  • 31.01.2020

„Der wird bestimmt mal Musiker, so gerne, wie der Musik hört.“ Einen solchen oder so ähnlichen Satz hören wir immer mal wieder über unseren Sohn, der mittlerweile anderthalb Jahre alt ist. Fast alle Eltern, Großeltern und Paten haben Erwartungen an „ihre“ Kinder, wünschen ihnen eine gelingende Zukunft und sehen auch Hoffnungsträger in ihnen, überfrachten sie aber vielleicht mit ihren Wünschen und ihren Vorstellungen vom Leben. Manchmal fühlen wir uns damit unwohl, weil wir unser Kind als Kind im Hier und Jetzt wahrnehmen und nicht schon weit vorausschauen wollen, was aus ihm werden könnte oder gar sollte.

weiterlesen

Der Große und das Lamm

  • 20.01.2020

Als ich mir Gedanken über das heutige Evangelium gemacht habe, fiel mir das unten stehende Bild in die Hände. Diese Figur steht auf dem Hochaltar in der Kirche in Dinklar, einem Dorf in der Nähe von Hildesheim. Sie zeigt Johannes den Täufer nahezu in Lebensgröße und daneben, fast zu übersehen, ein Lamm, das zu Johannes hochschaut.

weiterlesen

Vom Himmel hoch

  • 20.12.2019

Dies ist eine wahre Geschichte, die sich am Vormittag des 7. Dezember 2019 in der Wohnung der Verfasserin zugetragen hat. Seit ein paar Tagen herrschte dort Dunkelheit, weil eine Jalousie sich nicht mehr hochziehen ließ. An jenem 7. Dezember, einem Samstag, rückte der Vermieter an, um im Jalousiekasten mal nachzuschauen und die vermutlich (und dann auch tatsächlich) gerissenen Bänder zu ersetzen.

weiterlesen

Vater – Mutter – Kind

  • 20.12.2019

Jesus wuchs in einer Familie auf, der nichts Menschliches fremd war.

weiterlesen

Zusage Gottes: „Immanuel“

  • 20.12.2019

Neues bricht auf und trägt den Namen „Immanuel – Gott mit uns“!

weiterlesen

Christsein in „Echt-Zeit“: Habt Mut!

  • 13.12.2019

Aus persönlicher Jesus-­Erfahrung erwächst die Kraft und der Mut, als echter Christ zu leben.

weiterlesen

Rettet das Abendland!

  • 05.12.2019

Wirklich, angesichts der Weihnachtsmärkte, die in diesem Jahr offenbar flächendeckend schon vor Totensonntag eröffnet haben, möchte man in den pessimistischen Gesang derer einstimmen, die den Untergang des Abendlandes beklagen. Wenn einem dann noch glühweinbeseelte Horden mit lustigen Elchgeweihen und blinkenden Weihnachtsmannmützen entgegenkommen, mannomann …!

weiterlesen

Kehrtwende – hier und jetzt

  • 05.12.2019

Der Ruf zur Umkehr hinsichtlich Glaube und Lebenshaltung ist nach wie vor aktuell.

weiterlesen