Eine Gaststätte für alle Nationen

  • 03.07.2020

Menden. Treff „Alt-Menden“: Wer diesen Namen zum ersten Mal hört, könnte meinen, es wäre ein Ort, an dem Alteingesessene an althergebrachten Traditionen festhalten. Aber das ist es gerade nicht. Was diesen Treffpunkt auszeichnet, ist die Aufgeschlossenheit für das Neue, für drängende Probleme unserer Zeit. Hier treffen sich Menschen aus aller Welt, die konkret vor Ort anpacken, aber auch über den Tellerrand hinausblicken. Menschen aus verschiedenen Kulturen, die sich begegnen und im Dialog voneinander lernen.

weiterlesen

Warum die Ehe-, Familien-, und Lebensberatung wichtig ist

  • 25.05.2020

Hagen. Als „Marmor Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht“ Ende 1965 erschien und kurz darauf Platz1 der deutschen Hitparade erreichte, wurden in Hagen bereits Paare in Krisensituationen begleitet: Katharina Wortmann erkannte damals die Nöte von Ehepaaren, besonders vieler Ehefrauen, und bot seit etwa 1962 in den Räumen des Kolpinghauses eine offene Sprechstunde an. Sie hatte einen Kurs am Zentralinstitut in Köln absolviert und war mit einer Dame der katholischen Eheberatung in Dortmund im Dialog. Einmal wöchentlich stand ein Aufsteller mit dem Schriftzug „Heute Eheberatung“ sichtbar vor dem Haus.

weiterlesen

Welle der Spendenbereitschaft trotz Corona

  • 11.05.2020

Iserlohn. Zunächst hatte das Kenia-Team von St. Pankratius Iserlohn Angst, die traditionell zu Ostern selbstgebastelten Osterkerzen aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktsperre in diesem Jahr nicht verkaufen zu können – aber das Gegenteil war der Fall.

weiterlesen

Auf den Segen folgte ein Hupkonzert

  • 08.05.2020

Hemer. Zwar gab es in der Krisenzeit schon Videobotschaften der Kirchen und Online-Gottesdienste, aber lange mussten die Christen darauf verzichten, gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Jetzt, wo in Zeiten der COVID-19-Pandemie nostalgisch geglaubte Autokinos vielerorts wieder in Mode kommen, gibt es auch wieder eine Möglichkeit, gemeinsam Gott zu danken und zusammen zu beten.

weiterlesen

„Der Glöckner von Schwerte-Geisecke“

  • 24.04.2020

Schwerte. Alles eine Frage der Technik: nicht zu fest, nicht zu sanft, aber rhythmisch mit exakt 40 Zügen pro Minute – Peter Blaschke hätte sich vor ein paar Wochen nicht träumen lassen, dass er einmal das Läuten der Kirchenglocken so gut beherrscht. Wenn in diesen Tagen alle Kirchenglocken gleichzeitig abends zum Zusammenhalten mahnen sollten, wird Blaschke zum Aushilfsglöckner im Schwerter Ortsteil Geisecke.

weiterlesen

Fasten – Warum verzichten wir?

  • 03.04.2020

Hagen (as). Ob ab Aschermittwoch oder zwischendurch– Fasten liegt im Trend. Aber warum verzichten wir eigentlich? „Das möchte ich herausfinden“, sagt Dr. Patrick Heiser, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Soziologische Gegenwartsdiagnosen an der FernUniversität in Hagen, der Teilnehmende für eine Fasten-Studie sucht. Der Religionssoziologe hat eine Online-Befragung Fasten gestartet. Mitmachen können alle, unabhängig von Alter, Geschlecht und Religion.

weiterlesen

In Zeiten von Pandemien stoßen Ehrenamtliche an ihre Grenzen

  • 27.03.2020

Hemer. Aufgrund der massiv zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus musste auch die Tafel Hemer der CariTasche seit Anfang letzter Woche leider den Betrieb vorübergehend einstellen. Die Türen am Alten Amtshaus blieben zu.

weiterlesen

Wie eine Kirche kaum wiederzukennen ist

  • 21.02.2020

Balve-Eisborn. Wer die katholische Pfarrkirche St.Antonius in Balve-Eisborn vor ihrem Umbau kannte, dürfte von der Entwicklung im Gotteshaus überrascht sein. Bereits 2010/2011 gab es in der Gemeinde erste Planungen für einen Umbau. Dann wurde schließlich 2012 das Architekturbüro Clemens und Maas aus Arnsberg mit dem Projekt betraut. Vor vier Jahren wurde dann die Baugenehmigung beantragt, und noch einmal zwei Jahre brauchte es, bevor dann die Ausschreibungen begannen.

weiterlesen

Ein neues Domizil für die Gemeinde

  • 31.01.2020

Hemer. Die Bauarbeiten am alten katholischen Pfarrhaus in Sundwig gehen voran. Das einstige Pfarrhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zur St.-Bonifatius-Kirche wird saniert und zudem wird an das bestehende Gebäude ein neues Pfarrheim angebaut. Nach dem ersten Spatenstich im Frühjahr vergangenen Jahres sind die Fortschritte deutlich sichtbar. Zunächst wich die alte Garage, Versorgungsleitungen wurden neu verlegt und dann wurde mit den Bauarbeiten begonnen.

weiterlesen