Papst mahnt zur Brüderlichkeit aller

  • 03.04.2019

Rabat (KNA). „Seid immer den Kleinen und den Armen nahe; denen, die ausgestoßen, verlassen und vergessen sind“, mahnt Papst Franziskus in Rabat bei der Abschlussmesse im „Prince Moulay Abdellah“-Stadion vor mehreren Tausend Teilnehmern. Er selbst ging zuvor mit gutem Beispiel voran: Am Sonntagmorgen besuchte er ein Sozialzentrum rund 20 Kilometer südlich von Rabat. Etwa 50 Leute waren dort, Franziskus begrüßte viele persönlich. Im direkten Kontakt mit den Menschen ist er in seinem Element – auch beim anschließenden Treffen mit Ordensleuten, Priestern, Bischöfen und Ökumene-Vertretern aus Marokko in der Kirche von Rabat.

weiterlesen

Offene Debatte über Veränderungen

  • 21.03.2019

Lingen (KNA). In einer überraschenden Entscheidung haben die deutschen katholischen Bischöfe eine offene Debatte über umfassende Veränderungen ihrer Kirche beschlossen. Ohne Gegenstimmen einigten sie sich nach intensivem Ringen auf einen verbindlichen „synodalen Weg“, der die Positionen zu den Themen Machtteilung, Zölibat und Sexualmoral klären soll.

weiterlesen

Starthilfe ins Leben

  • 14.03.2019

San Salvador. El Salvador steht im Mittelpunkt der diesjährigen MISEREOR-­Aktion, die am vergangenen Sonntag eröffnet wurde. Dank eines innovativen Coaching-­Programms nehmen Jugendliche in der Gemeinde Teotepeque in El Salvador ihre Zukunft wieder in die eigenen Hände.

weiterlesen

Wir sind keine Insel

  • 07.03.2019

Erzbistum Paderborn. In dieser Woche begann die MISEREOR-­Fastenaktion, für die alle zwei Jahre ein Künstler ein Kunstwerk, das Hungertuch, gestaltet. Uwe Appold hat das MISEREOR-­Hungertuch 2019/20 entworfen, eine abstrakte Arbeit, die Erde aus dem Garten Gethsemane einbindet.

weiterlesen

„Das ist ein weltweites Problem!“

  • 28.02.2019

Rom (KNA/EB). Mit einer Ansprache von Papst Franziskus am Sonntag ist das weltweite Gipfeltreffen zu Missbrauch und Kinderschutz in der katholischen Kirche beendet worden. Vier Tage hatten 190 Bischöfe und Ordensobere aus der ganzen Welt Zeugnisse von Opfern gehört, Referate gehört und in Arbeitsgruppen beraten. In einer Erklärung kündigte der Vatikan erste Maßnahmen an.

weiterlesen

„Es herrscht Chaos“

  • 20.02.2019

Erzbistum Paderborn. Seit 240 Jahren werden in Paderborn Hebammen ausgebildet. Damit könnte es bald ein Ende haben. Wie die Zukunft aussieht, ist ungeklärt. Das hätte schwerwiegende Folgen für die gesamte Region.

weiterlesen

Stürmische Zeiten

  • 14.02.2019

Bonn (KNA). Stürmische Zeiten für die katholische Kirche, mitten im deutschen Vor-Frühling: steigende Austrittszahlen, Priestermangel, regionale Finanzwirren. Und nicht zuletzt ist da noch der Missbrauchsskandal, der zahlreiche Menschen zu Opfern machte und manches in Bewegung bringt. In diesen Kontext gehören auch ein offener Brief mit Veränderungswünschen an Kardinal Reinhard Marx und nun ein internes Papier mit Reformideen von Bischöfen.

weiterlesen

„Hier läuft etwas ganz gewaltig schief“

  • 07.02.2019

Paderborn. ­Domkapitular Dr. Thomas Witt, Vorsit­zender des Diözesan-­Caritasverbandes Paderborn und Flüchtlingsbeauftragter des Erzbistums Paderborn, hat an einer Mahnwache der „Aktion Seebrücke“ vor der Franziskanerkirche in der Fußgängerzone von Paderborn teilgenommen. Damit setzt er sich für die Seenot­rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer ein, die seit dem vergangenen Jahr von vielen europäischen Staaten massiv unter Druck gesetzt wird.

weiterlesen

„Ihr seid die Gegenwart Gottes“

  • 31.01.2019

Panama-Stadt. Mit einem festlichen Gottesdienst ist der katholische Weltjugendtag in Panama mit Papst Franziskus am Sonntag zu Ende gegangen. Ins Zentrum seiner Predigt vor Hunderttausenden Gläubigen auf dem „Campo San Juan Pablo II“ rückte das Kirchenoberhaupt den Gedanken des Aufbruchs: Junge Menschen sollten sich mit ihren Fragen und Träumen nicht vertrösten lassen. Unter den Pilgern waren auch 151 junge Christen aus dem Erzbistum Paderborn.

weiterlesen